Vertretung vor den Finanzgerichten

In Deutschland werden jährlich mehr als 50.000 Klagen gegen Finanzämter bei den Finanzgerichten eingereicht. Gut die Hälfte aller Klagen hat dabei ganz oder teilweise Erfolg.

WW+KN als Vertreter vor den Finanzgerichten

Die Kanzlei WW+KN reicht in der Regel mehrere Klagen pro Jahr für Mandanten bei den Finanzgerichten in. Teilweise handelt es sich dabei um Tatsachenfragen wie die Höhe von Entnahmewerten oder die Verwirklichung von Steuertatbeständen. Teilweise geht es um reine Rechtsfragen wie die Anwendung bestimmter Vorschriften für einen Sachverhalt oder um die mögliche Verfassungswidrigkeit einer steuerlichen Regelung.

Aufgrund der Erfahrung von WW+KN bei der Führung von Verfahren vor den Finanzgerichten kommen auch immer wieder andere Steuerberater oder Rechtsanwälte auf die Kanzlei zu und WW+KN unterstützt dann die Berufskollegen bei der Führung von Klagen für deren Mandanten.