FOCUS 2015

WW+KN gehört auch 2015 zu den deutschen Top-Steuerkanzleien

Zum zweiten Mal führte das Magazin FOCUS eine Umfrage zu Deutschlands Top-Steuerkanzleien durch. Auf der bundesweiten Liste wurden auch WW+KN aufgeführt.

"Für uns ist es eine große Motivation, dass wir gleich in mehreren Kategorien auf der FOCUS-Liste genannt werden", sagt Diplom-Finanzwirt Markus Krinninger, Steuerberater und Fachberater für internationales Steuerrecht bei der Steuerberater- und Rechtsanwaltspartnerschaft WW+KN in Ottobrunn bei München. Auf der bundesweiten Liste, die Kanzleien von Aachen bis Zwickau aufführt, wird WW+KN als Kanzleiverbund mit Standorten in München, Regensburg und Ottobrunn benannt.

Die Top-Steuerkanzleiliste wurde in der FOCUS-Spezial-Ausgabe Februar/März 2015 veröffentlicht. Laut FOCUS erhalten alle Steuerkanzleien, die bei der Erhebung einen Platz in der Liste fanden, die Auszeichnung „Top-Steuer- und Wirtschaftskanzlei 2015“ für ihr jeweiliges Arbeitsgebiet oder ihre Branche. WW+KN darf sich über diesen Titel gleich in mehreren Kategorien freuen. Unter anderem in den folgenden Kategorien wurde WW+KN aufgeführt:

  • Allgemeine Beratung und Steuererklärung
  • Unternehmensnachfolge
  • Erbschaft, Schenkung, Nachlass
  • Umsatzsteuerberatung
  • Gesellschafts- und Körperschaftsteuer
  • Internationale Steuerberatung
  • Steuerrechtliche Beratung / Steuerstrafrecht
  • Betriebswirtschaftliche Beratung

Die Liste von Deutschlands Top-Steuerberatungs- und Top-Wirtschaftsprüfungskanzleien hat das Hamburger Institut Statista für FOCUS recherchiert. Wie FOCUS in seiner Spezialausgabe schreibt, basiert das Ranking „auf den Empfehlungen von circa 1.200 Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, die dafür befragt wurden. Insgesamt waren rund 2.000 Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Führungspositionen aus etwa 2.000 unterschiedlichen Kanzleien angeschrieben worden, 20 Prozent beteiligten sich an der Befragung.“

Jeder Teilnehmer habe zu dem Fachgebiet, in dem er persönlich tätig ist, eine oder mehrere Empfehlungen von Kollegen außerhalb der eigenen Kanzlei abgeben können. Abgefragt wurden so 19 Arbeitsgebiete und zehn Branchen.